Schlaganfall:



Bei einem Schlaganfall handelt es sich um eine plötzliche Erkrankung des Gehirns.

Ein Schlaganfall kann sich z.B. durch Lähmungen oder Schwäche (Gesicht, Arm, Bein), Sehstörungen, Sprachstörungen, Schluckstörungen, plötzliche Kopfschmerzen, Verwirrung oder Schwindel äußern.

Es ist eine sofortige ärztliche Behandlung erforderlich, daher sollten Sie unverzüglich über die Telefonnummer 112 einen Notruf tätigen.

Auslöser für einen Schlaganfall sind meist “verstopfte” Blutgefäße im Gehirn oder auch eine Blutung im Gehirn.

In manchen Fällen bilden sich die Störungen innerhalb von Stunden oder Tagen wieder ganz zurück.

Häufig bleiben jedoch Lähmungen, Sprach- oder Schluckstörungen bestehen.

Zur (bestmöglichen) Wiederherstellungen aller Fähigkeiten werden dann meistens Physiotherapeuten (Krankengymnastik), Ergotherapeuten und Logopäden eingesetzt.

Buchtipps zum Schlaganfall:

3+4=8. Vergraben und verschüttet sind meine Worte.
Aphasie: Sprachstörungen nach Schlaganfall.
Auf einen Schlag ist alles anders: Mein neues Leben nach dem Schlaganfall.
Der Einschlag mitten ins Leben. Schlaganfall mit 45 und das Leben geht weiter!
Ein Schnupfen hätte auch gereicht: Meine zweite Chance.
Halbseitenlähmung: Alltag ist Therapie – Therapie ist Alltag.
Hausaufgaben für Schlaganfallpatienten: Übungen und Hilfestellungen.
Im Lande Gänseklein. Roman
Katze fängt mit S an: Aphasie oder der Verlust der Wörter.
Mir fehlen die Worte: Aphasie nach Schlaganfall – ein Erfahrungsbericht.
Ratgeber Neglect. Leben in einer halbierten Welt.
Sprechapraxie. Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige.
Und wieder blühen die Rosen. Mein Leben nach dem Schlaganfall.

 

Informationen zum Schlaganfall im Internet:

Aphasiker Infos
Aphasieselbsthilfe Infos
Kompetenznetz Schlaganfall viele Infos
Medworld Infos
Risiko-Test Testen Sie Ihr Schlaganfall-Risiko
Risiko-Test 2 Weiterer Schlaganfall-Risiko-Test
Schlaganfall Infos
Schlaganfall Hilfe viele Infos
Stiftung Schlaganfall viele Infos
Tipps für Angehörige Infos
m4s0n501